Mein Italien – Liebe, Leben und Essen

Das ultimative Koch-E-Book der italienischen Küche

Buono Appetit – das sagte meine Großmutter immer zu mir, wenn ich Ihre leckeren Gerichte probieren durfte. Es waren immer kulinarische Gedichte, schmackhafte Reisen durch meine Heimat, es war Italien mit all seinen wundervollen aromatischen Facetten. Und genau das bekommst Du hier und jetzt. Ich verspreche Dir eine kulinarische Reise durch meine Heimat, ein Lexikon an Wissen und verschiedenen Vor- Hauptspeisen sowie Nachspeisen. Ein Nachschlagewerk der besten italienischen Rezepte und ich verspreche Dir, jeder kann es nachkochen.

Leben ist Leidenschaft und Kochen ist eine Passion, mein Leben sowie meine Passion ist die Zubereitung fantastischer Speisen. Erleben wir diese Passion doch gemeinsam. Folgen mir einfach.

Und das erwartet Dich:

  • Die besten & leckersten italienischen Rezepte
  • Tipps & Tricks für den perfekten kulinarischen Abend
  • Ein Lexikon an Wissen und traditionellen Gerichten
  • Tolle Ideen für wundervolle Abende mit Freund und der Familie
  • Eine Reise quer durch Bella Italia und das an jedem Tag
  • Schnelle und leichte Gerichte, süße Verführungen und geniale Küchentools
  • Meine zwanzigjährige Erfahrung als Gastronom werde ich mit Dir teilen
  • Nach dem Kauf des Buches steht es Dir sofort per Download zur Verfügung!

Mein Name ist Luigi Panebianco und mein Leben sowie meine berufliche Leidenschaft ist die Gastronomie. Seit über 20 Jahren bin ich erfolgreich in den verschiedensten Bereichen der Gastronomie tätig.

Ich arbeite seit Jahren erfolgreich mit folgender Philosophie und kann den Erfolg nur bestätigen: Es zählt letztendlich nicht nur die Theorie, die praktische Umsetzung muss auch beim Gast ankommen!

Dieses Motto begleitet mich seit Jahren auf meiner Reise durch die unterschiedlichsten Lokalitäten und Küchen dieser Welt.

Produktdetails Ebook

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 3058 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 68 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07TXRZ2GS

Produktdetails Taschenbuch

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Independently published (20. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1077980361
  • ISBN-13: 978-1077980365
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 1,7 x 22,9 cm

Und das erwartet Dich:

  • Die besten & leckersten italienischen Rezepte
  • Tipps & Tricks für den perfekten kulinarischen Abend
  • Ein Lexikon an Wissen und traditionellen Gerichten
  • Tolle Ideen für wundervolle Abende mit Freund und der Familie
  • Eine Reise quer durch Bella Italia und das an jedem Tag
  • Schnelle und leichte Gerichte, süße Verführungen und geniale Küchentools
  • Meine zwanzigjährige Erfahrung als Gastronom werde ich mit Dir teilen
  • Nach dem Kauf des Buches steht es Dir sofort per Download zur Verfügung!

Mein Name ist Luigi Panebianco und mein Leben sowie meine berufliche Leidenschaft ist die Gastronomie. Seit über 20 Jahren bin ich erfolgreich in den verschiedensten Bereichen der Gastronomie tätig.

Ich arbeite seit Jahren erfolgreich mit folgender Philosophie und kann den Erfolg nur bestätigen: Es zählt letztendlich nicht nur die Theorie, die praktische Umsetzung muss auch beim Gast ankommen!

Dieses Motto begleitet mich seit Jahren auf meiner Reise durch die unterschiedlichsten Lokalitäten und Küchen dieser Welt.

Produktdetails Ebook

  • Format: Kindle Ausgabe
  • Dateigröße: 3058 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 68 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B07TXRZ2GS

Produktdetails Taschenbuch

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Independently published (20. Oktober 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 1077980361
  • ISBN-13: 978-1077980365
  • Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 1,7 x 22,9 cm

Lesermeinungen

Was biete ich Ihnen? Wo ist meine Effektivität und wo liegen die Ziele?

Lasse Dir diese Fragen von anderen Lesern beantworten.

Daniela Bocklisch
Daniela Bocklisch
Weiterlesen
Freunde der italienischen Kochkunst aufgepasst: 🍝🍝🍝🍝🍝🍝🍝
Der langjährige Italiener meines Vertrauens und Lieblingsitaliener hat ein Kochbüchlein herausgebracht und verrät ein paar Original italienische Rezepte.

Yammi
Emilia Leffer
Emilia Leffer
Weiterlesen
So stelle ich mir ein italienisches Kochbuch vor. Hier finde ich alles. Die Abende mit Freunden sind gerettet. Ich liebe Italien und dieses tolle Essen.
Melanie Rockstein
Melanie Rockstein
Weiterlesen
Ich kenne Luigi bereits seit Jahren als erfolgreichen Gastronom. Das Buch ist typisch Luigi. Er hat es einfach drauf, lebt und liebt die Gerichte. Tolle Gerichte, super beschrieben und es passt was immer. Danke.
Voriger
Nächster
  • Lass uns gemeinsam Italien entdecken

Lass uns gemeinsam Italien entdecken

Meine persönlichen Leckerbissen aus Italien


Die südländische Küche fasziniert mit vielen Facetten und überzeugt auf allen Ebenen.

Ob leicht oder schwer, süß oder sauer, abwechslungsreich und raffiniert oder simpel brillant. Das ist mein Italien, entdecken wir es doch gemeinsam.

Cordiali saluti
Luigi Panebianco

Luigi Panebianco

Barista- & Gastro-Coach

Mein Name ist Luigi Panebianco und mein Leben sowie meine berufliche Leidenschaft ist die Gastronomie. Seit über 20 Jahren bin ich erfolgreich in den verschiedensten Bereichen der Gastronomie tätig.

Ich arbeite seit Jahren erfolgreich mit folgender Philosophie und kann den Erfolg nur bestätigen: Es zählt letztendlich nicht nur die Theorie, die praktische Umsetzung muss auch beim Gast ankommen!

Dieses Motto begleitet mich seit Jahren auf meiner
Reise durch die unterschiedlichsten Lokalitäten und Küchen dieser Welt.

Connect

  • info[at]panebianco.de
  • Einfach mal in das Buch reinschnuppern

Mamma so
schmeckt es mir

Atemberaubende italiensiche Küche

Eine kulinarische Reise durch Italien

Pasta con le sarde San giuseppe

Der Klassiker der Provinz und über Jahrhunderte alt. Ein wahres Gedicht das Gericht.
Zum Rezept

La Lasagne

Wenn man sich fragt, welche Gerichte stehen für Italien? Welches Gericht muss unbedingt in ein italienisches Kochbuch hinein? Natürlich fällt der Name Lasagne sofort.
Zum Rezept

Polpette della Nonna

Das Rezept der Region. In jeder Küche Kalabriens beheimatet. Ein typisches Gericht für die Region, dass alle Geschmäcker befriedigt. Pasta und Hackfleisch, mehr geht doch nicht.
Zum Rezept

Tiramisù arrotolato senza uova

Tiramisu ist das italienische Dessert par excellence. Von allen geliebt und vergöttert, in Italien und im Ausland, auf der ganzen Welt bekannt. Dieses gerollte Tiramisu ist eine einfache Version, aber eine so geniale Idee. Lasst uns beginnen und unsere Gäste verwöhnen.
Zum Rezept

Pasta con sarde San Guiseppe

Zutaten

  • 150 g Spaghetti oder eine Nudelsorte nach Wahl
  • 100 ml Weißwein
  • Ölsardinen
  • Weiße Zwiebel
  • Olivenöl
  • Sardellenpaste oder Anchovis
  • Salz und Pfeffer
  • 180 gr. Tomatenmark
  • Weißbrot, möglichst trocken
  • Pinienkerne und Knoblauchzehen sowie Basilikum

Zubereitung

Zuerst werden die Sardinen in circa 2 bis 3 cm kleine Stücke geschnitten. Den Knoblauch fein gehackt. Dann nehmen wir uns einen großen Topf, sechs bis sieben Esslöffel Großmutters feinstes Olivenöl hinein und zwei Knoblauchzehen hinein. Bei
mittlerer Hitze das Olivenöl erwärmen und warte bis der Knoblauch die goldige Farbe erreicht hat. Anschließend werden die zerkleinerten Sardinen hinzugefügt.

Circa zehn Minuten benötigen die kleinen Stücke, bis zu einer fast Pasten artigen Maße zergehen. Wichtig hier, den Topf schwenken, regelmäßig mit dem Kochlöffel agieren. Die noch feinen Sardinen dürfen nicht anbraten. Dann wird der Topf aufgefüllt. 180 g Tomatenmark und ein Liter Wasser, Basilikum und die Pinienkerne hinein in den Topf.

Abschließend noch Salz und Pfeffer, je ein bis zwei Prisen (später nachschmecken), die Hitze des Herds reduzieren und langsam köcheln lassen. Gute 45 Minuten, streckenweise einfach mal rühren. Sonst einfach machen die Arbeit dem Herd überlassen. Topf Numero zwei wird nun benötigt. Die Pasta wird nun vorbereitet. Wasser aufsetzen, Nudeln wie auf der Verpackung beschrieben zubereiten und bitte den richtigen Moment nicht verpassen. Ein leichter Biss sollte noch vorhanden sein.

Kleiner Tipp am Rande: Nudeln werden nicht abgeschreckt! Kaltes Wasser macht nur kalte Nudeln. Wann die Nudeln fertig sind? Einfach eine mal eine Spaghetti an die Küchenfliese schmeißen. Bleibt diese Kleben, dann passt es. Bitte die Nudel dort nicht für immer kleben lassen.

Topf oder Pfanne, Hilfsmittel Nummer drei. Olivenöl rein, nur leicht den Boden bedecken und anschließend die Weißbrotkrümmel leicht anrösten. Goldbraun ist auch hier die treffende Farbkombination. Abschließend werden die Inhalte aller drei Töpfe vermischt.

Und ich schwöre, der Geschmack wird Sie umhauen. So einfach, so schnell und so lecker.

La Lasagne

Zutaten

  • Ein Paket-Lasagnenudeln oder auch Platten genannt
  • 300 g Käse – bevorzugt Gauda bereits gerieben
  • 200 bis 250 g Kochschinken
Für die Sauce benötigen wir:
  • 500 g Hackfleisch vom Rind
  • Möhren und eine Sellerieknolle
  • Zwiebeln (zwei Große)
  • Passierte Tomaten (drei kleine 200 ml Dosen)
  • Eine Tube Tomatenmark
  • Butter, Mehl, Milch
  • Salz, Pfeffer, Basilikum

Zubereitung

WER EINE LASAGNE als Abendmahl einplant, der sollte immer die Zeit im Auge behalten. Hier zählt das Prinzip schnell nicht, hier steht lecker vor schnell. Gerade bei den ersten Versuchen sind bis zu zwei Stunden im Vorfeld einzuplanen. Allein der Backofen wird unsere Mahlzeit für eine gute Stunde in Beschlag nehmen.

Beginnen wir mit dem Groben. Sauber zerhackt werden Zwiebeln, die Möhren, der Knoblauch, der Sellerie und das Basilikum. Alles bitte möglichst schön fein verarbeiten und in einer Schüssel griffbereit parken.

Nun nehmen wir uns einen Topf und braten das Hackfleisch an. Olivenöl und große Hitze. Kräftig und regelmäßig rühren, sonst brennt es schnell an. Nach einigen Minuten sollte das Hackfleisch „durch sein“ und die Schüssel mit den geschnittenen Zutaten wird dem Topf schwungvoll hinzugefügt.

Die nächsten 15 Minuten regelmäßig den Topfinhalt umrühren. Anschließend wird mit einem Schuss Rotwein abgelöscht und der Herd auf eine mittlere Stufe gestellt. Für die nächsten zehn Minuten einfach köcheln lassen. Abschließend werden nach zehn Minuten das Tomatenmark sowie die passierten Tomaten aus der Dose hinzugefügt. Noch einmal abschmecken, Salz und Pfeffer nötig?

Nun lassen wir alles für eine gute Stunde für sich selbst arbeiten. Mal umrühren, mal probieren und mal ruhen lassen. Während die eine Herdplatte bereits beschäftigt ist, greifen wir zu einem zweiten Topf. Hier werden jetzt 125 g Butter zerlassen. Wir geben nun 9 EL Mehl hinzu. Wichtig ist. Ständiges rühren, beide Komponenten müssen sich verbinden, das kann schon mal dauern. Nun kommt ein Schneebesen zum Einsatz, denn wir verarbeiten nun 1 Liter Milch und verbinden Butter, Mehl und Milch miteinander. Das Endergebnis wird als Sauce Bèchamel bezeichnet, soll folgende Eigenschaften besitzen, zähflüssig muss sie sein. Salz und Muskat geben der Bèchamel die abschließende Note. Der Topf kann nun abseits des Herds geparkt werden.

Ein weiterer Topf wird nun für die Nudeln oder besser formuliert, die Nudelplatten benötigt. Wasser aufsetzen, Salz rein und ein Glas Pflanzenöl, Großmutters spezieller Tipp. Die Platten geben Sie bitte einzeln in das kochende Wasser, sechs Minuten sollten pro Platten einberechnet werden. Dann suchen wir uns eine geeignete Backform und beginnen mit dem Schichtsystem.

Den Anfang mach die Bolognesesauce, anschließend kommt eine erste Lage von Nudelplatten darauf. Diese wird dann dünn mit der Béchamelsauce bestrichen, dann wieder ein wenig Bolognesesauce, ein wenig Schinken und dann beginnen wir wieder mit den Platten. Als letzte Schicht sollte die Bolognesesauce den Abschluss bilden, zur Krönung kommt hier noch der geriebene Käse drauf. Bei 200 Grad, der Backofen sollte vorgeheizt sein, für circa 45 Minuten backen.

Wann die Lasagne fertig ist? Die obere Käseschicht sollte eine schmackhafte goldgelbe Kruste gebildet haben, dann ist alles perfekt.

Polpette della Nonnan - Italienische Hackfleischbällchen

Zutaten

Für die Klößchen:

  • 3 mal eine Handvoll Parmesan, bevorzugt gerieben
  • 3 mal eine Handvoll Paniermehl
  • 500 g Hackfleisch vom Rind
  • 1 Ei
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch, fein gewürfelt
  • Salz und schwarzer Pfeffer

Für die Sauce:

  • 2 Zwiebeln, gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 kl. Dosen geschälte Tomaten
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 TL Oregano, getrocknet

Zubereitung

Wir beginnen direkt mit der Soße. Hierzu werden zuerst die beiden Zwiebeln für die Soße (siehe Einkaufsliste) in feine kleine Stücke verarbeitet. Wir greifen zur Pfanne, Olivenöl rein, ein guter kleiner Schuss aus dem Handgelenk und den Knoblauch (fein gehackt). Mittlere Hitze und die Zwiebelstückchen ebenfalls hinein. Abschließend kommen noch die drei Dosen geschälte Tomaten hinzu. Das alles bei kleiner Flamme köcheln lassen. Bitte eine Stunde lang und gelegentlich mal umrühren. Das Ergebnis soll ein vollmundiger Tomatengeschmack sein. Das Leben, die Sonne und die Region müssen geschmacklich
erkennbar sein. Die Soße arbeitet nun vor sich hin und macht es fast allein.

Widmen wir uns nun den Hackbällchen. Eigentlich beginnt es vollkommen überschaubar. Eine große Schüssel wird benötigt und die wird gefüllt mit: Parmesan, Paniermehl, Hackfleisch, Ei, Zwiebel kleingehackt, eine Knoblauchzehe klein gemacht und jeweils ein bis zwei Prisen Salz sowie Pfeffer. Die Mengenangaben entnehmen siehe bitte oben. Und jetzt wird geknetet, und zwar bevorzugt per Hand. Das Ergebnis soll ein weicher sowie glatter Fleischteig sein. So lassen sich die kleinen Bällchen letztendlich optimal formen.

Wenn der Teig in handliche Bällchen aufgeteilt wurde, dann geben wir diese, bitte nicht werfen, in die köchelnde Sauce. Vorsichtig agieren, die Bällchen sind noch sehr verletzlich. Die runden Leckerreien werden nun knapp zwanzig Minuten benötigen.

Zwischenzeitlich hin und wieder mal vorsichtig umrühren, mit kleiner Flamme köcheln lassen. Bevor es serviert wird, die Klößchen zur Sicherheit einmal aufschneiden, ob diese auch wirklich „durch“ sind.

Als Beigabe empfehle ich Pasta, natürlich was sonst oder ein Brot. Und da ich Italiener bin, bevorzuge ich beides.

Bon Appetit.

Tiramisu arrotolato senza uova - Der italienische Traum in anderer Form

Zutaten

Für 8 Personen benötigen wir:

  • 250 gr. Mascarpone
  • 100 g frische Sahne
  • 100 g Vanille-Puderzucker
  • 32 Löffelbiskuit
  • 4 Tassen Kaffee
  • 1/2 Glas Milch
  • 2 Esslöffel Kakaopulver
  • Haselnusscreme 2 Esslöffel

Zubereitung

Da wir das Tiramisu ja rollen, müssen wir hier anders vorgehen als in der üblichen Fertigungsweise. Als Erstes legen wir eine Folie auf unsere Arbeitsplatte, so breit wie wir das Tiramisu haben wollen. Dann mischen wir die 4 Tassen Kaffee mit dem halben Glas Milch extra in eine Schüssel. Lassen Sie für die Mascarpone-Creme noch ca. eine halbe Tasse Kaffee übrig.

Die Löffelbiskuits tauchen wir jetzt von beiden Seiten schnell in die Kaffeemilch und legen sie in zwei Reihen zu je 8 Löffel nebeneinander. Darauf legen wir jetzt eine weitere Folie, schließen es von allen Seiten und legen es auf eine ebene Fläche. Am besten auf ein Tablett oder ein Frühstücksbrett und schieben es für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
Während die Löffelbiskuitplatte kühlt, stellen wir die Creme her. Die Sahne schlagen wir steif.

Den Mascarpone geben wir in eine Schüssel mit Zucker und vermischen das Ganze gut. In diese Masse fügen wir noch die halbe Tasse Kaffee hinzu und rühren unsere Creme mit einem Löffel gut durch. Jetzt heben wir vorsichtig die geschlagene Sahne unter die Masse, so das unser Werk nicht zusammenfällt. Für die endgültige Dekoration heben wir ein paar Esslöffel Sahne auf. Nach circa 30 Minuten Kühlung holen wir die Löffelbiskuitplatte aus dem Gefrierfach. Wir entfernen eine Folie, die andere Folie bleibt bitte unter den Löffelbiskuits, da wir das ganze ja noch rollen wollen. Wichtig ist, dass die Biskuits nicht gefroren  sein dürfen. Wenn sie zu kalt sind, dann besteht die Gefahr, dass sie beim einrollen einfach brechen.

Jetzt streichen wir die Mascarpone-Creme auf die Biskuitplatte und verteilen zusätzlich mittig die Haselnusscreme. Mit Hilfe der verbleibenden Folie können wir jetzt einfach
die Rolle herstellen, dabei die Folie immer schön stramm halten. Wenn wir die Rolle fertig gerollt haben, legen wir diese auf eine Platte und lassen sie noch mal für ein paar Minuten im Kühlschrank durchziehen. Anschließend entfernen wir die Folie vorsichtig und bestreichen die Rolle mit der restlichen Sahne und bestreuen sie mit Kakaopulver.

Viele scheuen sich vor rohen Eier, die ja im originalen Rezept benötigt und verarbeitet werden. Auch sind nicht immer pasteurisierte Eier zuhause. Der Vorteil an diesem Rezept auch Schwangere und Kinder können diese süße Versuchung genießen, die Gefahr von Salmonellose ist nämlich gleich null.

Diese geschmackliche Überraschung ist der Hit auf jedem Fest, weil jeder es kosten kann und natürlich auch will. Probiert es aus und genießt einfach die wohl leckerste Nachspeise der Welt.

Sichere Dir jetzt Dein kostenloses Ebook.




Die-Tricks-der-Abzocker-Wie-Betruger-Generic